Newsletter Mai der Shakespeare in Grün GmbH Im Browser ansehen
facebook vimeo instagram twitter linkedin
Shakespeare In Gruen 2019
Companion Mai-2019
Unser Sommer-Express rollt an

Companions!
Freunde, Fans und Förderer der Shakespeare Company Berlin,

auch in diesem Jahr möchten wir Sie mit einem gerüttelt Mass Augenschmaus und Hörgenuss zu uns in den Naturpark Schöneberg einladen und in Shakespeares weite Welt entführen.

Eröffnen werden wir unsere Sommerreise mit 'Mass für Mass!' im sittenlosen Wien, dann lassen wir Sie auf einem Meer von Worten nach Navarra treiben, um über Verona-Padua-Schottland schippernd mit Ihnen die Tiefen von Illyrien zu ergründen und Sie dann via Venedig, in den Wald von Athen zu locken.

Hier finden Sie unsere Vorausschau zum Reisewetter, exklusive Einblicke über die Ausflugsvorbereitungen nach Wien und unser Angebot unsere imaginären Reisen mit Ihnen auszuweiten.

Vorab reisen Sie doch kurz mit uns von der Gegenwart in die Vergangenheit:
Oben sehen Sie unser diesjähriges Sommerplakat UND unten die der letzten zwei Jahre - Stimmen Sie ab, welches Sie am meisten 'entführt', geben Sie uns Ihr Feedback und erhalten Sie die Chance FREIKARTEN zu gewinnen!


Wir wünschen Ihnen eine angenehme, interessante Lesefahrt durch diesen Companion und einen wunderbaren Sommer 2019!

Ihre Shakespeare in Grün GmbH in Zusammenarbeit mit der Shakespeare Company Berlin.

Manches Getier verkündet den Sommer
Bild MASS FÜR MASS

DER SOMMER KOMMT …dachten wir 2017, das erste Mal ohne Lokhalle, noch ohne Dach und voller Optimismus. Später dachten wir DER SOMMER KOMMT SCHON NOCH…aber er kam nicht.

HOFFENTLICH KOMMT DER SOMMER… dachten wir 2018 ... Er kam. Und wie!

DER SOMMER IST SCHON DA… denken wir dieses Jahr. Hoffentlich bleibt er!

Klar, der Landwirtschaft geht’s nicht so gut und die Bäume an der Straße sollte man auch wässern…vielleicht sollte es einfach nur noch früh zwischen eins und sechs regnen?

Aber wie immer der Sommer auch wird: Wir tun alles damit er GROSSARTIG wird!

GROSSARTIG? Wen unser bisheriges Platzhalterbild für “Mass für Mass!“ (falls Sie noch nicht gesehen haben - siehe oben im Text) an den gelbhaarigen Grobian mit meist rotem Schlips auf einem anderen Kontinent erinnert, welcher das Wort GROSSARTIG so gern maßlos gebraucht, der liegt gar nicht so falsch: Maßlosigkeit ist das Motto unserer neuen Inszenierung.

6 Buffone (von ital. buffo-witzig, drollig, komisch) mit Freude an allem GROSSARTIGEN + MASSLOSEN nehmen Shakespeare auseinander, nur um ihn auf ihre Art wieder zusammenzusetzen. Ob dann alles wieder gerade sitzt, kümmert sie dabei wenig, im Gegenteil. Und Sie machen keinen Bogen um Bösartigkeit und Falschheit. Davon gibt’s weiß Gott genug in dieser Komödie, die wir erstmalig in Kooperation mit dem Vorstadttheater Basel produzieren.

Also Ring frei für „Mass für Mass!“- ein Buffo- Schauspiel mit ergreifender Musik!

Auch ein Jubiläum und einen Abschied gibt es in diesem Jahr zu feiern: Unsere beliebte Inszenierung „Die Zähmung der Widerspenstigen“ feiert ihre zehnte und letzte Sommerspielzeit! Also letzte Gelegenheit für diesen legendären All(t)Star, den man einfach gesehen haben muss!

Apropos Ring frei: Ab sofort können Sie in unserem Ticketshop wieder Karten für die gesamte Sommersaison erwerben. Inklusive 4 Vorstellungen auf der wunderschönen Freilichtbühne des Schlosses Britz, das wir als neuen Kooperationspartner gewinnen konnten.

Karten gibt’s ab sofort online (da sind sie am günstigsten), in unserem Büro, übers Telefon, sowie bei den Buchhandlungen “Hammet“ im Kreuzberg und „Die Insel“ im Prenzlauer Berg. Und ab 11.6. natürlich an der Abendkasse.

Unser Büro hat bis zum 11.6. immer Dienstag und Freitag von 14 bis 17 Uhr seine Türen und Telefonhörer für Sie offen. Ab dem 11.6. wird aus dem UND ein BIS und der Samstag kommt noch von 12 bis 15 Uhr dazu.

Mehr Informationen finden Sie in unserem Ticketshop.

Ihr Stefan Plepp

Der lange Weg auf die Sommerbühne oder ...

Lernen, bis es weh tut

Die SchauspielerInnen haben sich ein halbes Jahr ausgeruht, jetzt können sie endlich wieder den Sommer bespielen! Mitnichten - wir haben alle das Winterhalbjahr gespielt, unterrichtet oder inszeniert, und damit eine neue Inszenierung unser Sommerpublikum begeistert, muss viel passieren. Natürlich auch im Hintergrund, sehr viel sogar. Aber auch die Spieler selbst benötigen viel Vorbereitung - mitunter harte Knochenarbeit!

Wer denkt, dass ein Schauspieler nach dem einmal erledigten Studium die Produktionen locker aus dem Ärmel schütteln kann, hat sich leider geirrt. Die Instrumente Körper und Stimme sind gestählt, sämtliche Fantasiebarrikaden behoben - die Theatermaschine kann loslegen! Klingt einfach, ist es aber leider nicht. Der Schauspielerberuf beinhaltet ständiges Lernen. Und das tut auch mal weh. So wie unser jährlicher Workshop.

Gehen. Füße abrollen, Zehen hochziehen, wenden, beschleunigen, stets geschmeidig und fließend. Wir schreiben Tag 4 unserer Workshopwoche und beginnen auch heute mit dem Gehen, Grundlage unseres Alltags im Leben und auf der Bühne. Von den Füßen über die Beine arbeiten wir uns Stück für Stück durch den ganzen Körper. Bewegungen werden analysiert, neue Muskeln aktiviert und ich begrüße die Schmerzen an verschiedenen Stellen im Körper beinahe liebevoll: Hurra, ich lebe und lerne! Unser Ensemblemitglied Thilo Herrmann leitet dieses Jahr einen Teil des Workshops: Biomechanik nach Meyerhold - eine Schauspieltechnik, die einen sehr körperlichen Ansatz verfolgt, gleichzeitig aber auch Grundlage für die szenische Arbeit sein kann. Wir arbeiten an unserem Gleichgewicht, an kleinsten körperlichen Veränderungen und weit ausholenden Bewegungen unter größter Kraftanstrengung. Wir suchen den Ursprung von Gesten und werden aufmerksam für feinste Gruppenimpulse.

Nach einer kurzen Mittagspause geht ein seltsames Gewusel los. Alle stürzen sich auf herumliegende Kostümteile, stopfen sich Kissen unter Kleider, hängen sich Mäntel um. Normalität sieht anders aus - ich sehe Männer in schillernden Abendkleidern, Frauen im Anzug, ein Buckel hier, ein dicker Bauch da, nur ein linker Schuh, dafür fehlt ein Arm und was macht die Socke auf dem Kopf? Hier ist nicht die größtmögliche Originalität gesucht, sondern die absolute Eigenheit. Es ist letztlich egal, was ich mir aus den Klamottenkoffern auswähle - solange die Verkleidung mir die Lust bereitet, auf Figurensuche zu gehen. Doch die absurde Bekleidung reicht noch nicht: Jetzt werden die Gesichter weiß geschminkt, schwarze Konturen und rote Münder ergänzen einen eher erschreckenden denn komischen Anblick und die rote Nase macht den Abschluss: Hier steht ein Clown - aber keiner für den Kindergeburtstag. Ein Buffon, ein böser Clown. Den anderen Teil des diesjährigen Workshops leitet Matthias Grupp, Regisseur unserer neuen Produktion. Wir werfen uns in Einzel- und Gruppenimprovisationen und erleben alle Höhen und Tiefen des kreativen Spiels. Auch hier ist es anstrengend, auch hier tut es weh. Aber das intensive Spiel holt aus dem Nichts, aus der gähnenden kreativen Leere, wahre schöpferische Juwelen hervor. Wir erleben die verrücktesten Figuren und Geschichten und wenn all diese Schauspielerinnen und Schauspieler auf einen Haufen geworfen werden und sich frei spielen, dann kommt das einer kreativen Explosion gleich. Was für eine Truppe!

Dieser Workshop ist ein Segen! Ich kann lernen - ich erlebe Körpertraining und erarbeite mir neue Techniken, ich werfe mich ins kreative Spiel und entdecke ungeahnte Figuren. Und vor allem: Das ganze Ensemble ist dabei. Ich erlebe Improvisationen mit KollegInnen, mit denen ich bisher nie oder selten zusammen spiele.

Dies ist ein Startschuss in die neue Produktion, der noch weit schallen wird! Nicht nur Trommelwirbel und Paukenschlag - nein. Es ist, als würde das Ensemble ein ganzes Orchester spielen und zwar ausschließlich auf Instrumenten, die noch nie jemand in der Hand gehalten hat. Und es erklingt: Musik!

Dass diese Musik im Sommer bis zu Ihnen ins Publikum schallt, das ist unser großes Ziel. Die Produktion ist auf dem Weg, die verrückten Buffone wurden auf MASS FÜR MASS losgelassen - der Wahnsinn darf sein Meisterstück vollbringen!

Ihr Oliver Rickenbacher



Die "SCB-Akademie"

Liebes Publikum.

Wollten Sie schon immer mal wissen wie wir, die Shakespeare Company Berlin, arbeiten?

Möchten Sie auch einmal auf den “Brettern, die die Welt bedeuten” stehen und einen exklusiven Einblick in die Kunst der Schauspielerei erhalten?

Würde es Sie reizen Hamlet, Macbeth, Titania oder König Lear spielerisch zu begegnen?

Und wie wäre es, wenn Sie eine unserer Inszenierungen sehen würden, aber vorher schon die Figuren “persönlich” kennen gelernt haben?

Dann sind Sie bei der SCB-Akademie genau richtig!

Mit unseren neuen Workshop-Angeboten haben Sie die einzigartige Chance einen Einblick ins Innere der Shakespeare Company Berlin zu erhalten!

Wir bieten Ihnen in unserer SCB-Akademie die Möglichkeit, aktiv in einen fantastischen Kosmos einzutauchen und Shakespeare von einer ganz anderen und aufregenden Art und Weise kennen zu lernen: von der Bühne her!

Wir zeigen Ihnen, wie man sich mit den von ihm entworfenen Charakteren identifizieren kann, wie man einen 400 Jahre alten Text modern spielen kann und auch, wie Sie durch Schauspiel Ihr Potential noch besser entfalten können.

Shakespeares Stücke sind universell und intelligent. Sein Werk ist voll von Liebe, Lust und Leid. Seine Figuren voller Abgründe und Höhenflüge.

Der englische Dramatiker aus Stratford upon Avon war ein Meister seiner Zeit, seine Stücke haben bis heute Relevanz und werden weltweit mit ungebremstem Enthusiasmus aufgeführt und angeschaut.

Wer also unsere Arbeit kennenlernen, wer für einen kleinen anhaltenden Moment in zeitlose Figuren und Geschichten spielerisch eintauchen und wer Menschen allen Alters ein unvergessliches Theatererlebnis bescheren möchte, der ist in unserer Akademie an der richtigen Stelle!

Es ist für jeden - ob jung oder alt - etwas dabei, und wir entwickeln unser Angebot kontinuierlich weiter.

Schauen Sie sich um: Link zur Akademie

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Isabelle Feldwisch und Nico Selbach


Bleiben Sie uns gewogen, Ihre

S H A K E S P E A R E    I N    G R U E N    G m b H
in Zusammenarbeit mit der
S H A K E S P E A R E    C O M P A N Y    B E R L I N

UNSER SOMMER-TICKETING LÄUFT!

Reservieren Sie sich ihre Tickets -
online über unser Shakespeare-in-Gruen Ticketing-portal

oder abholbar bei unseren Partnerbuchhandlungen
"Die Insel " und "Hammett"

telefonisch oder persönlich
Di + Fr: 14 - 17 Uhr Tel.:030/ 20 60 56 36
Freuen Sie sich auf viele
Dates mit Shakespeare im Grünen - immer auf Deutsch!

Sie möchten die Arbeit der Shakespeare Company Berlin mit einer einmaligen Spende unterstützen oder sie fördern und Mitglied des gemeinnützigen Fördervereins Shake Hands e.V. werden ? Klicken Sie

Spenden / Fördern
0
Wir bedanken uns bei


   

    Buchhandlung Hammett

    taz - die tageszeitung
0
Texte


Stefan Plepp




Oliver Rickenbacher




Nico Selbach




Isabelle Feldwisch

Redaktion

Johanna-Julia Spitzer



technische Umsetzung

Thilo Herrmann
Stefan Plepp



Herausgeber

Shakespeare in Grün GmbH



Berlin, den 01.05.2019

Copyright © 2019 SHAKESPEARE in Grün GmbH, All rights reserved.

Shakespeare in Gruen GmbH

in Kooperation mit der

Shakespeare Company Berlin

Prellerweg 47-49
12157 Berlin

Tickets: +49 30 / 21 75 30 35
Fax: +49 321 / 212 501 42
tickets@shakespeare-in-gruen.de
Webseite
https://www.shakespeare-in-gruen.de

-